© Givaga - Fotolia.com
© rustemgurler - istockphoto.com
© weseetheworld - Fotolia.com

Partnerschaft mit beiden Gemeinden besteht schon 90 bzw. 110 Jahre

Das Strom-Leitungsnetz der Marktgemeinden Essenbach und Ergolding bleibt auch die nächsten 20 Jahre beim regionalen Energieunternehmen Überlandzentrale Wörth/I.-Altheim Netz AG (ÜZW). Entsprechende Konzessionsverträge wurden für Essenbach und für Ergolding unterzeichnet. Insgesamt 9 Gemeinden, darunter zum Beispiel Niederaichbach, Wörth und Bayerbach, werden vom Netzbetreiber betreut.

Die Gemeinderäte von Essenbach und Ergolding stimmten der Entscheidung zu, die örtliche Stromkonzession an die ÜZW zu vergeben. Dieter Neubauer, erster Bürgermeister von Essenbach, Andreas Strauß, erster Bürgermeister von Ergolding, und Michael Forstner, Vorstand der ÜZW, unterzeichneten die Verträge letzten Donnerstag in der Zentrale der ÜZW. Die Vergabe der beiden Konzessionen erfolgte im Rahmen des vorgeschriebenen Ausschreibungsverfahrens. „Beim Vergabeverfahren wurden verschiedenste Aspekte objektiv, transparent und diskriminierungsfrei beleuchtet“, erklärt Dieter Neubauer. „Die ÜZW war dabei der überzeugendste Anbieter – dementsprechend können wir künftig an die bisher reibungslose Zusammenarbeit anknüpfen,“ bestätigt Strauß weiter.

Die ÜZW setzt mit Ergolding seine knapp 90-jährige Partnerschaft und mit Essenbach seine bereits 110-jährige Partnerschaft fort. Die Vertragsverlängerung greift ab 1.1.2022 für die nächsten 20 Jahre. Die Gemeinden räumen mit der Vergabe der Konzession ÜZW formal das Recht ein, während der Laufzeit das Stromnetz auf ihrem Gebiet zu betreiben sowie Versorgungsanlagen und Leitungen auf gemeindlichen Wegen und Grundstücken für die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger und der örtlichen Wirtschaft zu errichten. „Wir freuen uns, Essenbach und Ergolding weiterhin als kompetenten Partner unterstützen zu dürfen“, so ÜZW Vorstand Forstner. Dies sei ein wichtiger Vertrauensbeweis.

Die Überlandzentrale Wörth/I.-Altheim Netz AG versorgt als regionaler Flächenversorger auf einer Fläche von ca. 200 km² rund 17.000 Kunden zuverlässig mit Strom. „Uns ist eine sichere, zukunftsfähige und effiziente Versorgung wichtig. Deshalb investieren wir kontinuierlich in unsere Netze,“ erklärt Forstner.

News